48.000 € für die Frühförderung in Bosnien

Aktion Mensch fördert die Zusammenarbeit der Lebenshilfe Ahrweiler und dem Elternverein Radosti Druzenja in Bihac, Bosnien und Herzegowina.

Mit großer Freude hat die Lebenshilfe Ahrweiler die Bewilligung des Förderantrags zum Aufbau einer Frühförderung in Bihac entgegen genommen.
Mit 48.000,00 € wird das Vorhaben unterstützt. Um den Eigenanteil für das Projekt zu stemmen haben Schüler des Peter-Jörres-Gymnasiums Ahrweiler in den letzten zwei Jahren auf dem Weihnachtsmarkt Spendengesammelt und selbst gemachte Produkte verkauft. In zwei Jahren wurde so 7.666,00 € gesammelt und der Lebenshilfe übergeben.
‘Dies deckt fast unseren Eigenanteil, den wir zur Durchführung des Projektes erbringen müssen’, so Geschäftsführer Stefan Möller, der die Zusammenarbeit zwischen den Vereinen seit 2004 begleitet.
In den kommenden Monaten werden insgesamt 3 Workshop’s in Bihac durchgeführt. So sollen die Erfahrungen aus Deutschland nach Bihac transportiert und vermittelt werden. Dabei wird die Lebenshilfe von einem Team Helferinnen unterstützt, die selbst in der Frühförderung arbeiten, oder gearbeitet haben. Dem Vorsitzenden der Lebenshilfe Ahrweiler, Ulrich van Bebber, ist es sehr wichtig in Bihac Strukturen aufzubauen, die wie hier eine sehr frühe Förderung ermöglichen. So können den Kindern die bestmöglichen Entwicklungschancen angeboten werden. Der Zuschuss von Aktion Mensch hilft diese Aufbauarbeit zu leisten und die Hilfen zumindest für die kommenden 2 Jahre sicher zu stellen.

Wer das Projekt zusätzlich unterstützen möchte, kann sich an die Geschäftsstelle der Lebenshilfe in Ahrweiler wenden.

Telefon: 02641/917700 oder per E-Mail: geschaeftsstelle@lebenshilfe-ahrweiler.de

P1030814

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift: v.r.nl.: Ulrich van Bebber, Vorstandsvorsitzender der Lebenshilfe Ahrweiler, Verena Rönneper, Assistentin der Geschäftsführung und Stefan Möller, Geschäftsführer der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V. freuen sich über die Unterstützung von Aktion Mensch

 

Weitersagen