Familienunterstützender Dienst

Der Familienunterstützende Dienst – kurz FuD – ist ein Angebot der Offenen Hilfen der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V.

Das Angebot richtet sich an Menschen mit Behinderung bzw. von Behinderung bedrohten Personen sowie an deren Familienmitglieder und betreuende Bezugspersonen.

Zielgruppen, die das Angebot in Anspruch nehmen können sind Kinder und Jugendliche.

 

Der Familienunterstützende Dienst orientiert sich in Bezug auf die betroffenen Personen sowie deren Familienmitgliedern an deren

  • Wünschen und Bedürfnissen
  • Alltag
  • Lebenswelt
  • Lebenslagen.

Die individuelle Unterstützung erfolgt

  • zeitlich flexibel
  • in Einzel- oder Gruppenbetreuung
  • mobil aufsuchend
  • zeitnah abrufbar.

Die Ziele des Familienunterstützenden Dienstes bilden in erster Linie die

  • Unterstützung von Menschen mit Behinderung bezüglich einer selbstbestimmten und eigenständigen Lebensführung insbesondere Freizeitgestaltung
  • Entlastung der Bezugspersonen und die Schaffung von Freiräumen zur physischen und psychischen Erholung.

Als übergeordnete Ziele gelten die

  • Teilhabe am Leben in der Gesellschaft
  • Weiterentwicklung von Inklusion
  • Umsetzung der Ziele der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK).

Die Leistungen des Familienunterstützenden Dienstes umfassen

  • Einzel- und Gruppenaktivitäten
  • Ferienfreizeiten
  • Betreuungen zuhause
  • Beratung
  • Begleitung (von Arztbesuchen, des Familienurlaubs, ins Kino usw.).

Die Grundlage der rechtlichen Verankerung sowie der Finanzierung bilden

  • die zuständige Krankenkasse:
  • 45b SGB XI: Niederschwellige Betreuungsangebote
  • 39 SGB XI: Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson
  • 37 SGB XI: Pflegegeld
Abteilungsleiterin:

Amrei Neißner

Mobil: 0176 41918459

E-Mail: amrei.neissner@lebenshilfe-ahrweiler.de

Standort Sinzig:

Kaiserplatz 5-13

53489 Sinzig

Telefon: 02642-998437 12

Fax: 02642-998437 17

 

Sprechzeiten:

Nach Vereinbarung

Standort Adenau:

Hauptstraße 33 53518 Adenau

Telefon: 02691-9382545

Fax: 02691-9377689

 

Sprechzeiten:

Mittwoch, 16.00 Uhr – 18.00 Uhr

Das aktuelle FuD-Programm ist hier als Download erhältlich.

Weitersagen