Spende statt Geschenke

Kurz nach dem Jahreswechsel kann sich die Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler über eine großzügige Spende von 2500,00 € freuen.

Michael Pfeifer aus Remagen rief zu seinem sechzigsten Geburtstag auf, anstatt an ihn Geschenke, eine Spende an die Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler zu geben. So kam ein unerwartet hoher Betrag zusammen, den Michael Peifer auf die glatte Summe von 2.500,00 € aufstockte.

Spendenübergabe durch Michael PfeiferSelbst Vater einer Tochter mit Behinderung, ist Michael Pfeifer die Entwicklung der Lebenshilfe im Kreis Ahrweiler schon immer eine Herzensangelegenheit. Seine Frau Ellen Pfeifer war lange Jahre im Vorstand aktiv und führte den Verein über mehrere Jahre als Vorsitzende. Als Michael Pfeifer hörte, dass die Lebenshilfe dringend zusätzliche Fahrzeuge benötigt und ein günstiger Gebrauchtwagen in Aussicht stand, überlegte er nicht lange und überreichte das hierzu notwendige Geld an Geschäftsführer Stefan Möller und die Bereichsleitung der Offenen Hilfen Frau Doris Hein.

‚Dies ist eine großartige Hilfe’, so Stefan Möller, ‚und es hilft uns sehr unseren ambulanten Dienst weiter ausbauen zu können.’ ‚Die vielen Anfragen aus dem Kreis können wir nur mit zusätzlichen Fahrzeugen bedienen’, so Doris Hein, die zukünftig mit dem neuen Fahrzeug flexibler zu Hausbesuchen unterwegs sein kann. Hierbei bietet sie Rat suchenden Menschen die Unterstützung der Lebenshilfe an oder vermittelt diese an andere Dienste. ‚Eine so gute Sache muss unterstützt werden und ich freue mich, dass ich mit der Geldspende einen guten Beitrag zum Gelingen leisten kann’, so Michael Pfeifer. Das Geld reicht sogar, um zudem den noch offen stehenden Betrag für ein neues Gartenwerkhaus zu verringern. Das neue Werkhaus ist schon in Auftrag gegeben und soll im Frühjahr im Garten des Beratungs- und Begegnungszentrums am Kaiserplatz in Sinzig aufgebaut werden.

Mit der Spende wächst auch die Spendentafel im Eingang des Begegnungszentrum und Geschäftsführer Stefan Möller hofft, dass diesem guten Beispiel noch viele andere folgen.

Die Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e. V. braucht viel Unterstützung, damit sie weiterhin ihre Angebote ausbauen kann. So kann Menschen mit Behinderung bessere Chancen für ein erfülltes Leben geboten werden und die Hilfen können kreisweit ausgebaut werden.

Gez.

Stefan Möller

Weitersagen