Hilfskonvoi für Bosnien

Lebenshilfe Hilfskonvoi startet mit Unterstützung des DRK in Richtung Bosnien

Sinzig. Seit 2004 unterhält die Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e. V. nun schon eine Partnerschaft mit dem Selbsthilfeverein „Radosti Druzenja“ für Menschen mit geistiger Behinderung in Bihac, Bosnien-Herzegowina.
In den vergangenen Jahren konnten bereits einige Projekte zur Unterstützung unseres Partnervereins erfolgreich auf die Beine gestellt werden. So ist z.B. mit Hilfe der Lebenshilfe und der Unterstützung von Aktion Mensch 2005 eine Lebensschule in Bihac aufgebaut worden, die Kinder mit geistiger Behinderung einen Art Schulbesuch ermöglicht. Auch konnte für Bihac durch zusätzliche Spendensammlungen ein Kleinbus organisiert werden, der den Transport der Behinderten in Bosnien erleichtert. Im Frühjahr 2009 wurde durch zahlreiche Spenden einer Familie aus Bihac geholfen, die sich notwendige Hilfen und Umbauten für ihren schwerstbehinderten Sohn Jasmin nicht leisten konnten.
Das neuste Projekt zur Unterstützung der bosnischen Elternvereinigung, das in den vergangenen Monaten gestartet wurde, ist der Aufbau einer Zahnarztpraxis im örtlichen Kreiskrankenhaus. Hier steht die Versorgung von Menschen mit geistiger Behinderung in vielen Dingen immer noch weit hinter den in Europa üblichen Bedingungen, so mangelt es insgesamt an ärztlicher Betreuung und in diesem Fall besonders an zahnärztlicher Versorgung. „Für die meisten Menschen liegt eine zahnärztliche Vorsorgung außerhalb ihrer finanziellen Möglichkeiten“, so Stefan Möller, Geschäftsführer der Lebenshilfe Ahrweiler.
Seit dem ersten Spendenaufruf stellten sowohl Zahnärzte aus Rheinland-Pfalz als die Mainzer Uniklinik zwei komplette Behandlungseinheiten, sowie zwei Schranksysteme und weitere Zahnarztgegenstände zur Verfügung.

Hilfskonvoi für Bosnien Hilfskonvoi für Bosnien

Besonders freut sich die Lebenshilfe Ahrweiler über die Zusage des Deutschen Roten Kreuz, die mit einem LKW und zwei Fahrern den Transport ermöglichen. Teamleiter Werner Borchert wird die Fahrt selbst übernehmen und hat für die Menschen in Bihac noch fast eine Tonne Kleiderspenden im Gepäck. Am Freitag Morgen wird die Gruppe der Lebenshilfe und des DRK nach Bihac starten. Dr. Hans Toener Steffens, der stellvertretenden Vorsitzende der Lebenshilfe Ahrweiler wird den Konvoi selbst begleiten und freut sich den Partnerverein in Bihac persönlich kennenzulernen.

Weitersagen