Teilhabezentrum Adenau

Teilhabezentrum Adenau feierlich eröffnet

Am Mittwoch, den 26.06.2013, wurde das Teilhabezentrum in Adenau offiziell eröffnet.
Zur Eröffnung kamen unter anderem der Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen, Matthias Rösch, aus Mainz und Landrat Jürgen Pföhler um zum erfolgreichen Start des Projektes zu gratulieren und dessen besondere Bedeutung für den Sozialraum Adenau hervorzuheben.

Drei Hilfsorganisationen, die Verbandsgemeinden und der Landkreis arbeiten mit der Unterstützung der Uni Siegen an diesem Projekt mit, um Menschen mit psychischen, geistigen oder körperlichen Einschränkungen beratend zur Seite zu stehen:
Die Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V. hat für Antweiler ein Wohnprojekt für zwölf Menschen mit Behinderung geplant und hierfür bereits auch schon den Bauantrag eingereicht.
Das Gemeindepsychiatrische Betreuungszentrum der Barmherzigen Brüder Saffig im ehemaligen Hotel Eifeler Hof in Adenau ist bereits in Betrieb genommen worden. Es bietet eine Tagesstätte und mehrere Wohnungen für psychisch kranke Menschen.
Die St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe plant Ende 2015/ Anfang 2016 mit dem Bau einer Werkstatt mit 40 Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung in Adenau zu beginnen.

Verbandsgemeinden Bürgermeister Hermann-Josef Romes machte deutlich, dass man seit Jahrzehnten versucht habe eine wohnortnahe Versorgung im Sozialraum Adenau auf die Beine zu stellen. Für die spezielle Situation mit langen Wegen und vereinzelten Wohnorten habe man ein ganz spezielles Angebot zusammenstellen müssen, um den Betroffenen eine Teilhabe zu ermöglichen. Dies ist mit dem Adenauer Teilhabezentrum gelungen, hier müssen nicht die Betroffenen zu den Institutionen kommen, sondern die Institutionen kommen zu den Betroffenen.

Von der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V. waren Herr Dr. Steffens, als stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Herr Möller, als Geschäftsführer, Herr Köck-Obstfeld, als Leiter der Offenen Hilfen und Herr Grundhewer, als Leiter des Lebenshilfehauses bei der Eröffnung anwesend. Hierbei konnten Interessenten einen Blick auf den Grundriss des geplanten Wohnhauses in Antweiler werfen und sich mit den Vertretern der Lebenshilfe direkt austauschen.

Weitersagen