Adventskalender und Bärenaktion

Lebendiger Adventskalender und Bärenaktion-Ausstellung zu Gast im Rathaus
Eröffnung im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders, 18. Dezember 2014

Wer erinnert sich nicht gerne an seinen ersten Teddy, diesen wuscheligen Spielkameraden, der geduldiger Zuhörer, treuer Freund und Tröster in manch „brenzliger“ Lage war. Anknüpfend an diese Kindheitserinnerungen ist das „Bärenmachen“ für das „Bären-Clübchen“ Alwine Beu aus Wehr, Gaby Weiler und Brigitte Schommer aus Plaidt, Inge Hilger-Caspers aus Weibern und Margret Mayer aus Koblenz ein geliebtes Hobby geworden. Viele Freunde und Bekannte haben die Damen bereits mit ihren Bären erfreut, denn so ein kleiner Teddy ist auch bei Erwachsenen ein immer wieder gern gesehenes Geschenk.

In diesem Jahr wurde erstmalig eine neue Idee ins Leben gerufen, ihre Freude an den Bären wollen die Hobbykünstlerinnen gerne weitergeben und mit anderen teilen. Für einen guten Zweck können die Sammlerbären für Erwachsene erworben werden. Da die Bären Glasaugen und teilweise Granulat enthalten sind sie kein Kinderspielzeug und für Kleinkinder nicht geeignet.

Unterstützung fanden die Damen spontan auch bei Klaus-Peter Püschel, Mitglied der „Initiative Breisiger Künstler“, der bereits an zahlreichen Ausstellungen teilgenommen und auch selbst initiiert hat. In seinen Bildern widmet sich Klaus-Peter Püschel überwiegend der Landschafts- und Blumenmalerei. Immer offen für Neues, hat er auf Wunsch des Bären-Clübchens fünf wunderschöne Bärengemälde geschaffen, die er für den guten Zweck zur Verfügung gestellt hat.
Auch Elisabeth Hübler ist eine begeisterte Bärenmacherin, die zudem Aquarellbilder malt. Zur Unterstützung der Weihnachtsaktion der Bären-Damen hat Hübler gerne ein Aquarellbild mit einem Bärenmotiv zur Verfügung gestellt.

Der Spendenerlös kommt der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V. zu Gute, die bereits im Jahre 1985 gegründet würde. Seither setzt sich der Verein für den Auf- und Ausbau von Hilfsangeboten für Menschen mit geistiger und anderer Behinderung sowie deren Angehörige ein. Die Organisation unterstützt Menschen in schwierigen Lebenssituationen und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite – finanzielle Unterstützung ist hier immer willkommen und angebracht.

Vom 8. Dezember 2014 bis zum 9. Januar 2015 können die Werke im Rahmen der Reihe „Zu Gast im Rathaus“ im Foyer des Rathauses in Niederzissen bewundert werden.

Alle Interessierten sind zudem herzlich eingeladen, bei der Eröffnung der kleinen Ausstellung im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders am Donnerstag, 18. Dezember 2014, 18.00 Uhr, im Foyer des Rathauses in Niederzissen dabei zu sein.

Die Ausstellung ist bis zum 9. Januar zu sehen,
von montags bis mittwochs 8:30-16:00 Uhr
donnerstags 8:30-18:00 Uhr
freitags 8:30-13:00 Uhr

Hier geht es zum Flyer der Weihnachtsaktion

Weitersagen