Einbrecher suchen gleich zweimal die Lebenshilfe heim

Einbrüche in der Geschäftsstelle der Lebenshilfe Ahrweiler
Hohe Reparaturkosten und keine Beute

Direkt an zwei aufeinander folgenden Nächten wurde die Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler Opfer von unbekannten Einbrechern.

Nachdem die oder der Täter bereits in der Nacht zum Mittwoch die Tür aufgebrochen hatten, aber vermutlich gestört wurden, versuchten sie es in der Nacht zum Donnerstag direkt erneut.
“Es ist mir völlig unverständlich, warum bei uns eingebrochen wurde. Wir haben hier überhaupt keine Werte, geschweige denn Geldbeträge in der Geschäftsstelle,” so Geschäftsführer Stefan Möller.

20160310_091450Fazit ist, dass die Täter Schäden an der Tür und an Schränken verursacht haben, aber letztlich erfolglos abziehen mussten. Viel Risiko für nichts, aber durchaus hohe Reparaturkosten an der Tür und an den Schränken.
Möller: “Schade, dass ein Verein, der sich für die Belange von Menschen mit Behinderung einsetzt, auf diese Weise geschädigt wird.”

Weitersagen