Einladung zur Eröffnung der Ausstellung >>Andere Wirklichkeiten<<

Einladung zur Eröffnung der Ausstellung >>Andere Wirklichkeiten<< am Sonntag, dem 21. August 2016 um 11 Uhr

In den historischen Bahnhofsräumen des Arp Museums Bahnhof Rolandseck zeigen wir im Jahr des 100-jährigen Jubiläums der Kunstbewegung „Dada“ ausgewählte Werke von Künstlerinnen und Künstlern aus sechs Ateliers, die vom Landesverband Lebenshilfe in Rheinland-Pfalz e.V. betrieben werden, sowie aus dem Atelier des Klosters Ebernach aus Cochem. Dabei steht die schöpferische Kraft und künstlerische Qualität von Menschen mit psychischen oder geistigen Beeinträchtigungen im Mittelpunkt.

Unter dem Ausstellungstitel „Andere Wirklichkeiten“ ist Kunst von Menschen zu sehen, die die Welt anders wahrnehmen als der Durchschnitt der Gesellschaft. Die Künstlerinnen und Künstler setzen sich in Malerei, Zeichnung und Skulptur mit Themen und Emotionen ihres Alltags und ihrer Umwelt auseinander. Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck freut sich sehr, diese so facettenreiche Auswahl zu präsentieren. Die Realisierung dieses besonderen Projektes verdankt sich der kollegialen und intensiven Kooperation mit der Lebenshilfe Rheinland-Pfalz e.V..

Es erwartet Sie ein Eröffnungsfest  mit Führungen in einfacher Sprache und Gebärdensprache durch die Ausstellung und das Museum, einem inklusiven Workshop, Bewegungsspielen, Speisen & Getränken und Musik.

Die Eröffnungsreden werden simultan in Gebärdensprache übersetzt.
Seien Sie herzlich willkommen und begleiten Sie uns durch die Welt der anderen Wirklichkeiten!

Wir freuen uns auf Sie!

 

Beteiligte Ateliers der Ausstellung

Atelier Perspektivenwechsel, Sinzig (Lebenshilfehaus, Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V.)

Molemol, Speyer

atelierblau, Worms

Malwerkstatt, Bad Dürkheim

Atelier Augenschmaus, Wörth

Freitags-Künstler, Altenkirchen

Kreativwerkstatt Ausdruck, Kloster Ebernach, Cochem

 

Nähere Informationen erhalten Sie unter: Eröffnungsfest >>Andere Wirklichkeiten<<

 

Weitersagen