Familienbrunch mit Infoveranstaltung

Am Sonntag, den 20.11.2016, trafen sich die Familien, die den Familienunterstützenden Dienst nutzen sowie weitere interessierte Personen zum Familienbrunch im Begegnungszentrum am Kaiserplatz in Sinzig.img_2398Es waren so viele Personen da, wie schon lange nicht mehr. Kinder und Jugendliche, Eltern, Freundinnen und Freunde , Mitarbeitende der Offenen Hilfen Rhein-Ahr sowie die beiden Vorstandsmitglieder Frau Friele und Herr Buchner bildeten eine ca. 40-köpfige Runde. Die Tische wurden U-förmig aufgestellt und jede Familie leistete ihren Beitrag an dem reichhaltigen Frühstücksbuffet. Nachdem alle Teilnehmenden gesättigt waren, machten sich die Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit zwei Betreuerinnen auf den Weg in das Lebenshilfehaus.

Da wir so viele Personen waren, unterstützten die Mitarbeitenden und BewohnerInnen des Lebenshilfehauses unsere Veranstaltung, indem sie uns ihren Aktionsraum für die Kinderbetreuung zur Verfügung stellten. Vielen Dank dafür!

img_2403Harald Köck-Obstfeld, der Bereichsleiter der Offenen Hilfen, begrüßte alle Interessierten zur Informationsveranstaltung, stellte die neue Abteilungsleitung des Familienunterstützenden Dienstes, Amrei Neißner, noch einmal offiziell vor und teilte mit, dass der FuD seit dem 15.11.16 erstmalig von einer festangestellten Mitarbeiterin, Bianca Miebach, unterstützt wird. Auch auf diesem Wege ein herzliches Willkommen!

img_2402

Amrei Neißner informierte alle Anwesenden über das zweite Pflegestärkungsgesetz (PSG II), welches ab dem 01.01.2017 in Kraft tritt. Inhalt des Vortrags war beispielsweise der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff, die Veränderung von 3 Pflegestufen zu 5 Pflegegraden, die veränderte Höhe verschiedener Leistungen sowie das Neue Begutachtungsassessment (NBA).

Im Anschluss an den Vortrag konnten sämtliche Fragen gestellt und über verschiedene Inhalte diskutiert werden. Ein wichtiges Thema hierbei war z. B. das Gutachten des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen. Es wurde festgestellt, dass viele Eltern ähnliche Erfahrungen gemacht haben und wiederholt betont, dass es sich lohnt, Widerspruch einzulegen. Diesbezüglich bot sich der Rahmen des Familienbrunchs an, um sich gegenseitig Tipps zu geben. Das Treffen fand im Austausch untereinander einen gemütlichen Ausklang.

 

Haben auch Sie Fragen zum neuen Pflegestärkungsgesetz? Dann stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.
Ansprechpartnerin: Amrei Neißner
Tel.: 02642 – 998437-12 oder Mobil: 0176 – 41918459
E-Mail: amrei.neissner@lebenshilfe-ahrweiler.de

 

Weitersagen