Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017

Samstag, den 06.05.2017 um 14.00 Uhr
Gemeindehaus der ev. Kirchengemeinde Bad Breisig
Koblenzer Straße 61,53498 Bad Breisig (B9 – gegenüber vom Bahnhof Bad Breisig)

 

Liebe Mitglieder, Freunde, Förderer der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler,

im Namen des Vorstandes und der Geschäftsführung lade ich Sie ganz herzlich zu unserer jährlichen Mitgliederversammlung ein. Dort möchten wir mit Ihnen zum einen auf die Projekte und Vorhaben des vergangenen Jahres zurückblicken, zum anderen aber auch diskutieren, wie wir uns für die Zukunft aufstellen und wie wir die anstehenden Herausforderungen gemeinsam bewältigen können.
Im vergangenen Jahr sind wir bei einer ganzen Reihe von Vorhaben gut vorangekommen. Bei einigen Projekten haben wir die Ziele noch nicht ganz erreicht, gleichzeitig haben sich aber auch neue Entwicklungen und Aufgaben ergeben.
Weiter ausbauen wollen wir unsere Aktivitäten auch im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit. Insbesondere geht es darum, das Thema Behinderung stärker in die breite Diskussion zu bringen. Recht erfolgreich war dabei im letzten Jahr eine Dialogrunde in Zusammenarbeit mit dem Peter-Jörres Gymnasium, bei der auch ein Film aus dem Themenkreis Menschen mit Behinderung im Kino in Bad Neuenahr gezeigt wurde. Diese Kinoreihe mit Diskussion wollen wir fortführen, die nächste Einladung zum Kino finden Sie in der beiliegenden Terminliste.
Der Aufbau neuer Angebote, aber auch der Ausbau der bestehenden Strukturen, ist für die Lebenshilfe Ahrweiler immer mit hohen zusätzlichen Kosten verbunden. Zwar ist es gelungen, durch den Abschluss einer neuen Vergütungsvereinbarung mit dem Kreis etwas bessere Kostenerstattungsbeträge zu erreichen. Dies betrifft allerdings nur einen Teil der  Offenen Hilfen.
Wir sind und bleiben mehr denn je auf Spenden angewiesen, um die Vielzahl der wichtigen Projekte, Vorhaben und Anforderungen bewältigen zu können.
Ohne ausreichende Finanzierung kann eine qualitativ hochwertige Arbeit nicht zur Verfügung gestellt werden, sondern muss auf die refinanzierten Bereiche reduziert werden. Dies entspricht allerdings eigentlich nicht dem Grundansatz und der Philosophie der Lebenshilfe als Verein und Selbsthilfeeinrichtung. Tatsächlich kommen wir aber aufgrund der hohen Anforderungen der großen Nachfrage strukturell und personell an unsere Leistungsgrenzen. Nur mit ausreichender Unterstützung, sei es finanziell oder durch tatkräftige Mitarbeit in unseren Gremien, können wir auch zukünftig das hohe Niveau halten und uns ernsthaft den Anfragen von Ratsuchenden zu einem zukunftssichernden Versorgungsystem stellen.
Daher meine Bitte: Beteiligen Sie sich, arbeiten Sie mit, wenn möglich, werben Sie für Spenden!
Abschließend möchte ich noch auf Vorfälle bei der Lebenshilfe in Speyer eingehen, die durch eine Sendung des Wallraff Teams vom Februar 2017 bekannt wurden. Klar ist, dass solche Geschehnisse unerträglich und absolut nicht akzeptabel sind. Auch wenn bei uns solche Vorfälle nicht bekannt sind und wir davon ausgehen, dass diese auch nicht aufgetreten sind, ist es trotzdem wichtig, hier präventiv vorzugehen. Daher hat die Geschäftsführung das Thema Gewalt- und Machtmissbrauch kontinuierlich in unseren pädagogischen Teams angesprochen und behandelt. Dies haben wir allerdings auch in der Vergangenheit immer wieder so gehandhabt und unsere Mitarbeiter*innen in unseren Dienstbesprechungen und mittels Fortbildungen und/oder Inhouse-Schulungen sensibilisiert. Sie können sicher sein, dass wir dieses Thema immer präsent haben und den Umgang mit dem Machtgefälle zwischen ‘Helfern und Betreuten’ besprechen und uns dieses (Machtgefälle) und den Umgang damit immer wieder vor Augen führen.
Kommen Sie mit uns ins Gespräch. Ich würde mich freuen, Sie zahlreich zu unserer Mitgliederversammlung begrüßen zu dürfen.

Viele Grüße

Ulrich van Bebber
Vorsitzender

 

Tagesordnung

TOP 1             Begrüßung und Eröffnung der Jahreshauptversammlung

TOP 2             Grußworte

TOP 3             Mitarbeiterehrungen

TOP 4             Bericht des Vorsitzenden

TOP 5             Bericht der Geschäftsführung

TOP 6             Bericht der Schatzmeisterin

TOP 7             Bericht der Kassenprüfer

TOP 8             Entlastung des Vorstands

TOP 9             Nachwahl von Vorstandsmitgliedern

TOP 10          Kurzfilm „Menschen das Magazin – Gemeinsam leben“

TOP 11          Kurzer Impulsvortrag „Fundraising/ Spendergewinnung“

TOP 12          Verschiedenes

anschließend gemütliches Beisammensein

 

Weitersagen