Stiftung Karl und Maria Winkelhaus spendet der Lebenshilfe

Groß war die Freude bei der „Gartengruppe“ der Bewohner, die in Bad Breisig von der Lebenshilfe betreut werden. 1.100,00 € spendete die Stiftung Maria und Karl Winkelhaus. Christel Rippoll und Dr. Peter Porz als Vertreter der Stiftung Maria und Karl Winkelhaus sowie Sascha Monschauer als Vertreter der Volksbank RheinAhrEifel eG konnten sich an einem schönen und sonnigen Herbstnachmittag gemeinsam mit Mitgliedern des Vorstandes und der Geschäftsführung der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V. von den ersten Fortschritten der Gartengruppe direkt vor Ort in Bad Breisig überzeugen. Spendenübergabe LH AW - Stiftung Maria und Karl Winkelhaus

In dem Wohnhaus in Bad Breisig werden derzeit sieben Personen in drei ambulanten Wohngemeinschaften und einer Einzelwohnung betreut. Insgesamt versorgt die Lebenshilfe Ahrweiler über 70 Personen in ihrer eigenen Wohnung beziehungsweise in Wohngemeinschaften und unterstützt diese bei der selbstständigen Lebensführung.

Für das gespendete Geld wurden verschiedenste Gartengeräte angeschafft. Dabei wurde darauf Wert gelegt, dass die Werkzeuge leicht zu bedienen sind. Jetzt kann die Gartengruppe endlich den eigenen Garten neu gestalten. Aber zunächst muss dieser „winterfest“ gemacht werden. Noch während der Spendenübergabe wurde begonnen, die Bäume und Sträucher zurückzuschneiden und das herabgefallene Laub mit dem Rächen zusammengekehrt.

„Wir danken der Stiftung ganz herzlich für diese Spende. Dies ist ein gelungener Beitrag zu einer echten Teilhabe“, so Ulrich van Bebber, der Vorsitzende der Lebenshilfe Ahrweiler. Ohne die Spende hätten die erforderlichen Gartengeräte aber nie angeschafft werden können.

Der mittlerweile schon geübte Umgang mit den Werkzeugen machte den dortigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Gartengruppe sichtlich Freude.

Weitersagen