Lebenshilfe bekommt Unterstützung von der Mosel

Winzer initiierte Fahrradaktion

Ulrich van Bebber (rechts) freute sich zusammen mit Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt (2. von links) und dem Initiator der Radtour Oliver Platz (3. von links) über die Spende

Unter dem Motto „Wir radeln für die Ahr“ hat der Winzer Oliver Platz aus Lieser an der Mosel eine Spendenaktion für das Ahrtal gestartet. Rund 100 Teilnehmer fuhren bei schönstem Wetter beim Charity-Ride mit. Für jeden Kilometer konnte man einen Euro oder mehr spenden. Insgesamt kamen knapp 5000 Euro zusammen. Ulrich van Bebber, Vorsitzender der Lebenshilfe im Kreis Ahrweiler, war vor Ort und freute sich über diese Unterstützung. „Wir sind sehr dankbar für diese Hilfe. Dies hilft uns nicht nur dabei, für die uns anvertrauten Menschen mit Beeinträchtigungen ein neues Wohnheim zu bauen, sondern es ist auch vor und vor allem eine moralische Unterstützung. Es zeigt uns, dass wir nicht alleine gelassen werden“, so van Bebber.

Die 60 Kilometer lange Tour führte durch Wälder, Weinberge und an der Mosel entlang. Prominente Mitfahrende waren die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt und die Gebietsweinkönigin Sarah Röhl mit ihren Prinzessininnen Kirsten Urban und Jaqueline Krüger. Initiator der Aktion war der Lieserer Winzer Oliver Platz zusammen mit Frank Klein. Unterstützt wurde er aus dem Ahrkreis von seinem Winzerkollegen Dirk Wollersheim aus Dernau sowie von der Kreisbeigeordneten Christina Steinhausen.

Die Fahrradaktion soll in anderen Regionen des Landes Rheinland-Pfalz fortgesetzt werden.

Weitersagen