Spendenaktion Oma Olé

Neues Spendenbuch von Gerd Schäfer

„Oma Olé“ nun auch zugunsten der Lebenshilfe

Gerd Schäfer aus der Grafschaft startet erneut eine Spendenaktion für Opfer der Flutkatastrophe an der Ahr.

Den Erlös seines Kurzkrimis „Blutroter Ahrwein“ übergab er kürzlich an Ute Voß von der Lebenshilfe, die sich über 1630 Euro für die Flutbetroffenen freute.

Nun hat er mit seiner bayrischen Co-Autorin Sina Land den Kurzkrimi „Oma Olé“ herausgebracht. Passend zur bald beginnenden Fußball-Weltmeisterschaft geht es um Fußball, Teamgeist und Freundschaft und um den Mut, Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Sowie um den Versuch, das Unmögliche möglich zu machen, nachdenklich, humorvoll und mit einem Augenzwinkern.

Oma Waldtraud hat keine Ahnung vom Fußball. Trotzdem wird sie ausgewählt, die deutsche Fußballnationalmannschaft als Trainerin zur WM nach Mexiko zu führen. Kann sie es zusammen mit Enkel Tom schaffen, in kürzester Zeit aus einer Mannschaft von lustlosen Individualisten ein Team zu formen? Und was hat Synchronschwimmen mit Fußball zu tun?

Der Erlös aus dem Verkauf dieses Spendenbüchleins geht erneut an die Lebenshilfe im Ahrtal und an einen Hospizverein in der Heimat von Sina Land.

Das Buch kostet 7 Euro und ist diesmal auch im Buchladen oder im Internet erhältlich. Gerd Schäfer hofft allerdings auf viele direkte Verkäufe, da der Spendenanteil dabei signifikant höher ist. Das Büchlein „Oma Olé“ kann bei ihm
per e-mail: gerd.schaefer.autor@outlook.de oder auch der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahweiler e.V. bestellt werden.

Weitersagen