Kleinbus gespendet

Aktion Mensch, Katholischer Frauenbund und Kreis Ahrweiler spenden für einen Kleinbus der Lebenshilfe

Seit wenigen Tagen freuen sich die Bewohner des Lebenshilfehauses über einen neuen Bus. „Endlich können wir wieder mit einer größeren Gruppe gemeinsam zum wandern oder anderen Ausflügen fahren“, freut sich Christian Degen, neuer Heimleiter des Lebenshilfehaus in Sinzig.

Mit dem Rollstuhl in den neuen Bus

Seitdem die Lebenshilfe weitere Standorte in Sinzig und Bad Neuenahr haben, wurde es mit den Transportmöglichkeiten mehr als eng. Immer wieder mussten Mitarbeiter gebeten werden, mit ihren privaten Fahrzeugen die Bewohner zu wichtigen Terminen oder auch zu Ausflügen zu transportieren. Jetzt steht endlich ein zweiter Bus auf dem Hof.
Möglich wurde die Anschaffung durch einen 80 % Zuschuss durch die Aktion Mensch. „Dies war eine riesige Hilfe“, so Stefan Möller Geschäftsführer der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e. V.. Aber auch die verbleibenden 20 % mussten irgendwie zusammenkommen, da für Anschaffungen von Fahrzeugen keine öffentlichen Gelder zur Verfügung stehen.

„Als wir von den Finanzierungsproblemen hörten, war uns klar, dass wir helfen möchten“, so Anni Horschel, aktives Mitglied des Katholischen deutschen Frauenbund und entschied mit ihrem Team, dass ein Teil der Einnahmen aus dem Erlös des Nikolausmarkt in Remagen der Lebenshilfe als Unterstützung für den Kleinbus gespendet werden soll.
Der Katholische Frauenbund feierte gerade sein 100 jähriges Bestehen, die Zweigstelle in Remagen existiert schon 60 Jahre. Viele Mitarbeiterinnen engagieren sich in sozialen und caritativen Bereichen und versuchen durch Spendensammlungen vielen zu helfen. Nun war zum wiederholten Mal die Lebenshilfe Nutznießer des Engagements.

Busübergabe

Der Bus ist nagelneu und verfügt über zahlreiche Zusatzausstattungen. So kann im Heck eine Rampe abgelassen werden, um Rollstuhlfahrer mitnehmen zu können.
Degen und Möller freuen sich, dass nun endlich wieder ein problemloser Transport von
Bewohner möglich ist, die aufgrund ihres Gesundheitszustands auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Bei einer Tasse Kaffee konnten sich Anni Horschel, Christiane Walter und Frau Gieselherr dann noch über die Arbeit der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e. V. erkundigen und staunten über die Vielfalt der Hilfen.
Besonders erfreulich war zudem, dass auch die Kreisverwaltung Ahrweiler einen Zuschuss zum Bus gibt. Dieser soll am Samstag, den 9.5.2009 während des Tages ‚Handycab, na und!’ im Rahmen des Sinziger Sommers der Lebenshilfe überreicht werden.
Nur durch Unterstützer wie Aktion Mensch und die vielen kleinen Spender kann die Lebenshilfe den Menschen mit Behinderung eine echte Teilhabe anbieten und sie in ihrem Alltag unterstützen.

Stefan Möller

Weitersagen

Bilderausstellung

Alle auf der TreppeBilderausstellung der Lebenshilfe Bereich Offenen Hilfen in der Volksbank RheinAhrEifel eG / Geschäftsstelle Adenau

Eine weitere Ausstellung konnten die Künstler der Offenen Hilfen in der Volksbank RheinAhrEifel eG in der Geschäftsstelle Adenau auf der Hauptstraße im Frühling eröffnen. Die Künstler mit den Bildern haben so viel Freude und Farbe in die Volksbank transportiert, dass einige Bilder dort nun gegen eine Spende an die Lebenshilfe weiterhin die Büros schmücken.

Weitersagen

15 Jahre Lebenshilfehaus

” Niemals aber ist ein Mensch nur behindert.
Behinderung ist immer ein Teil des Menschen, ein Ausschnitt aus der
Vielfalt des Menschen, ein Ausschnitt aus der Vielfalt seines
Menschseins und seiner Möglichkeiten.”

(aus der Broschüre zur Woche für das Lebens 1994)

Danke möchten wir der Stadt Sinzig und den Bürgern von Sinzig sagen, die eine Veranstaltung des “Sinziger Sommers” dem Thema Behinderung gewidmet haben.

Am 09.05.2009 wurde im festlichen Rahmen gefeiert, dass das Lebenshilfehaus vor über 15 Jahre in der Pestalozzistraße in Sinzig erbaut wurde.

Gerd Jung Unsere Gäste

Hierzu gab es eine Rede von Herrn Gerd Jung, als ehemaliger Gründungsvorsitzender der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V. im Jahr 1985, sowie Dr. Ralf Riegel als Vorsitzender der Lebenshilfe und Frau Charlotte Hager in Vertretung für den Bürgermeister Herrn Wolfgang Kroeger der Stadt und dem Landrat des Kreis Ahrweilers Dr. Jürgen Pföhler.
Der Festakt wurde begleitet von der Musikgruppe `Einfach so´.
Als gelungener Abschluss überreicht Frau Annette Gies zusammen mit Künstlern der Theatergruppe `Baori´ ein gemaltes Acrylbild auf Leinwand, das die Stadt Sinzig und die Wohnstätte der Lebenshilfe harmonisch darstellt.
Dieses Bild soll nun einen besonderen Platz im Rathaus erhalten.

Infostand Theatergruppe

Weitersagen

Wandersaison eröffnet

Wandersaison im Lebenshilfehaus eröffnet

Am 18. April um 10.00 Uhr war es endlich soweit, nach dem langen Winter konnten die Bewohner des Lebenshilfehauses wieder zu einer Wanderung in der Umgebung aufbrechen. Claudia Garbe und Patricia Lauer suchten für die Eröffnung der Wandersaison eine schöne Strecke bei Niederzissen aus.

Teilnehmer der Wanderung waren :

David Blume, Brunhilde Esch, Carmen Ewert, Ulrike Hoffarth, Jürgen Meier, Toni Surges, Petra Lahr, Birgit Lahr, Julia Worm, Kirkor Matosoglu, Franz-Josef Hüllen Annemarie Ullrich, Steve Willkommen, Claudia Garbe, Patrizia Lauer und schließlich der neue Heimleiter Christian Degen

Wanderung

Die Wanderung führte die Gruppe vom Roddermaar durch wunderschöne Rapsfelder und Waldstücke bei strömenden Regen!!! zum Königssee, wo sich alle Teilnehmer über die Entstehung dieses Sees informierten. Nach kurzer Rast ging es dann mit Aussicht auf die Burg Olbrück zur Einkehr in den neuen Maarhof. Dort wurde sich erst einmal mit Getränken und Schnitzel gestärkt und vor allem getrocknet.

Einige aus unserer Wandergruppe haben nach der Stärkung noch die Zeit genommen die Tiere vom neuen Maarhof zu füttern. Neben Ziegen und Eseln waren die Gintrinder die Attraktion, die zotteligen Rinder sind nämlich mit den Auerochsen verwandt und kommen eigentlich aus Frankreich. Jedenfalls hatten alle viel Spaß diese gutmütigen Tiere zu füttern und einige hatten sogar den Mut sie zu streicheln.

Im Maarhof

Nachdem alle einigermaßen trocken waren machte sich die Gruppe wieder auf den Heimweg. So endete die erste Wanderung des Lebenshilfehauses gegen 16.00 Uhr wieder in Sinzig.

Weitersagen

Ferienfreizeit

Ferienfreizeit im Haus der JugendIntegrative Ferienfreizeit im Haus der Jugend in Ahrweiler

Im Rahmen einer zweiwöchigen Ferienfreizeit im April diesen Jahres, konnten wieder einige Kinder von der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V. teilnehmen. Im Mittelpunkt der integrativen Freizeit stand aufgrund hoher Nachfragen zum dritten mal das Thema Zirkus.
Hier wurden zahlreiche Kunststücke erlernt und anschließend in einer Zirkusshow zum Abschluss der Tage gezeigt.
Unterstützt wurden die Kinder von den Mitarbeitern des Haus der Jugend sowie der Lebenshilfe.
Die Kinder ohne Beeinträchtigung gingen ganz selbstverständlich mit ihren behinderten Altergenossen um. Auf diese Weise verbrachten die Kinder noch aufregende Ferientage und es war wieder ein schönes Erlebnis.

Ihre
Doris Hein
(Bereichsleitung Offen Hilfen)

Ferienfreizeit 2 Ferienfreizeit Bild 3
Ferienfreizeit Bild 4 Ferienfreizeit Bild 5

Weitersagen

1 45 46 47 48 49 52